Halten sie ihren browser stets auf dem neusten stand. Prüfen sie hier auf neue versionen.

Fallstudie

Wake Electric verwendet datengetriebene Sensus-Lösungen zur Zielumsetzung

Genossenschaft im ländlichen Raum wird eine der fortschrittlichsten Genossenschaften des Landes

Die Wake Elektro Membership Corporation (Wake Electric) ist eine ländliche Stromgenossenschaft mit 38.000 Kunden und Stammsitz in Wake Forest, North Carolina. Mit dem Einsatz des Sensus FLEXnet® Kommunikationsnetzwerks im Jahr 2012 richtete das Versorgungsunternehmen eine zuverlässige und skalierbare Infrastruktur ein, die es ihm ermöglicht, die Abrechnungsgenauigkeit und das Systemmanagement zu verbessern und gleichzeitig die Kundendienstanrufe zu reduzieren. Das war aber erst der Anfang.

„Aus meiner bisherigen Arbeit habe ich gelernt, dass sehr viele Genossenschaften und Versorgungsunternehmen die Technologie für eine einzelne Anwendung implementieren und ihre Investition nicht optimieren“, sagte Don Bowman, technischer Leiter von Wake Electric. „Aus Sensus-Lösungen und den bereitgestellten Daten können Sie wesentlich mehr Nutzen ziehen.“

Wake Electric schöpft aus scheinbar endlosen Datenquellen: Systeme wie Personalmanagement, Rechnungswesen, Mapping, GUS, Zählerdatenmanagement und sogar Fahrzeugortung.

Als zukunftsorientierte Organisation beabsichtigt Wake Electric nun, die Reichweite auszubauen und sich unter den fortschrittlichsten Genossenschaften des Landes zu etablieren. Sensus-Lösungen werden für folgende Aufgaben eingesetzt:

  • Maximierung der Anlagenlebensdauer und des Systemdesigns
  • Optimierung des Ausfall-Managements
  • Verbesserung der Kundenerfahrung

Der Schlüssel zur Verwirklichung dieser Ziele ist die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen, um sich auf die vielen verschiedenen Daten zu konzentrieren, die erfasst werden, und die Daten zu analysieren, um sie in umsetzbare Erkenntnisse zu verwandeln.

Laut Bowman „geht es bei der Datenanalyse um viel mehr als um die automatische Erstellung von Berichten. Es geht wirklich um das Zusammenfügen von Daten aus mehreren Systemen und um den Abbau von Datensilos im gesamten Unternehmen.“

Durch die Integration von Informationen aus seinen Skalierungs-, GIS-, Rechnungsstellungs- und anderen Systemen ist das Wake Electric-Team auf dem besten Weg in die nächste Phase der Technologieentwicklung.

Maximierung der Anlagenlebensdauer und des Systemdesigns

sensus-wake-stromtransformator-laden-datenVon Spannungsalarmen ausgehend konnte Wake Electric die Sensus Datenanalysen und die Transformer Utilization Anwendung einsetzen, um die Benachrichtigungen in Echtzeit für Spannungsprobleme einzurichten, die die Lebensdauer von Transformatoren verlängern und das allgemeine Systemdesign verbessern.

„Mit Hilfe dieser Alarme konnten wir auf einen Blick feststellen, ob wir einen Transformator austauschen mussten“, sagte Bowman.

Von den 17.000 Transformatoren im System waren 13.152 nicht voll ausgelastet. Während es üblich ist, Transformatoren absichtlich übergroß auszulegen, um zukünftige Probleme zu minimieren, zeigten die Daten, dass viele Transformatoren von Wake Electric erheblich unterausgelastet waren. Mit diesem Wissen ausgestattet kann das Unternehmen jetzt darangehen, die Kosten zu senken, indem künftige Austauschanlagen korrekt dimensioniert werden. Durch die Kombination von Spannungsalarmen und GIS-Daten konnte die Genossenschaft die Quelle solcher Alarme genau bestimmen. In einem Fall führte sie diese Positionsbestimmung nicht nur zu einer bestimmten Wohnsiedlung mit Spannungsproblemen, sondern half auch eine spezifische Komponente – einen Regler – zu identifizieren, der versetzt werden musste, um das Problem zu beheben.

Optimierung des Ausfall-Managements

Stromausfälle sind eine Herausforderung für alle Genossenschaften und ihre Kunden, die Sensus Technologie ermöglicht aber großartigen Kundendienst. Mit dem FlexNet Kommunikationsnetzwerk senden Zähler Ausfallsinformationen über eine Multi-Speed-Schnittstelle direkt an das Ausfall-Management-System von Wake Electric. Durch die Integration von Sensus-Technologien mit Ausfall-Management verbesserte sich die Effizienz der Betriebsabläufe, da die Mitarbeiter Daten nicht mehr manuell im System speichern müssen. Vielmehr sind sie verfügbar, um den Dienst für die Kunden schnell wiederherzustellen, wenn Ausfälle auftreten. Dazu kommt, dass Kunden nicht mehr anrufen müssen, um die Genossenschaft vom Ausfall des Dienstes zu benachrichtigen. Stattdessen kann Wake Electric den ersten Anruf durchführen und die Kunden davon benachrichtigen, dass Abhilfe auf dem Weg ist.

Durch die Partnerschaft mit Sensus können wir uns stärker darauf konzentrieren, die Lebensqualität in unseren Gemeinden zu verbessern.

Verbesserung der Kundenerfahrung

grady-perry-wake-elektrik-installation

Das Einbringen der Daten ist nur der erste Schritt. Nach gründlicher Analyse müssen die Ergebnisse anschließend mit mehreren Abteilungen innerhalb des Unternehmens geteilt werden.

Die Technologiepartnerschaft mit Sensus ermöglicht der Genossenschaft, den Kundendienst zu verbessern, indem den Mitgliedern aussagekräftige Daten bereitgestellt werden.

Sie profitieren nun von einem Online-Portal, auf dem sie monatlich, täglich und sogar stündlich Nutzungsdaten überprüfen können. Sie können diese Daten dann über die Wake Electric App oder die Website mit den Vormonaten vergleichen und entsprechende Wetterdaten hinzuziehen. Anhand der Wetterdaten können sie ganz einfach Zusammenhänge zwischen Auslastungsspitzen und besonders heißem oder kaltem Wetter herstellen.

Je mehr Daten die Kunden bekommen, desto mehr interessiert es sie, wie sich diese Daten auf ihren Energieverbrauch und ihre Rechnungen auswirken. Sie können ein Ereignis eingeben, wie zum Beispiel den Kauf eines neuen Warmwasserbereiters, und die Nutzung davor und danach vergleichen. Jede Teilinformation ermöglicht ihnen, effiziente Entscheidungen zu treffen. Sollten sie den Thermostat anpassen? Sollten sie eine Beleuchtung anlassen? Es sind kleine Entscheidungen mit einem potenziell großen Gewinn, vor allem, wenn Sie einbeziehen, wie viele Kunden zum Energiesparen beitragen wollen.

Mehr erreichen

Wake Electric erkennt, dass die Technologie-Implementierung ein laufendes Verfahren ist. Die Genossenschaft hat bereits mit der Prüfung von Stromsparprogrammen mit Spannungsverringerung begonnen und wird diese Bestrebungen erweitern. Die Einführung eines Verteilungsautomatisierungssystems ist auch nicht mehr weit entfernt.

„Wir sind mit den bisherigen Ergebnissen zufrieden und sind gespannt darauf, wie andere Sensus-Lösungen uns helfen können, exzellenten Service zu erschwinglichen Preisen bereitzustellen“, merkt Bowman an. „Durch die Partnerschaft mit Sensus können wir uns stärker darauf konzentrieren, die Lebensqualität in unseren Gemeinden zu verbessern.“

PDF herunterladen

Kontaktaufnahme

Haben Sie Fragen? Unsere erfahrenen Mitarbeiter können Ihnen helfen, die Antworten zu finden. Klicken Sie unten, um uns zu kontaktieren oder eine Dienststelle in Ihrer Nähe zu finden.

Kontaktaufnahme

Please select your preferred language:

English Deutsch Français 日本語 Español 简体中文