Halten sie ihren browser stets auf dem neusten stand. Prüfen sie hier auf neue versionen.

Fallstudie

Shelburne, Ontario erntet die Vorteile eines intelligenten Wassernetzwerks

FLEXnet® Kommunikationsnetz und intelligente Zähler unterstützen fortgesetztes Wachstum

Hintergrund

Die schnell wachsende kleine Stadt Shelburne liegt im Nordwesten von Toronto in Ontario, Kanada. Als städtischer Versorgungsbetrieb ist Shelburne der Bereitstellung von zuverlässigem, erschwinglichem Wasser für die wachsende Zahl von Einwohnern und Besuchern verpflichtet. Als Shelburne Planungen für weiteres Bevölkerungswachstum umsetzte, wechselte die Stadt zu Wassernetzwerktechnologien von Sensus, um ihre Wasserzähler-Ablesungsverfahren und -Technologien zu modernisieren, wodurch der jederzeitige Zugang zu Wasser für alle Einwohner und Gäste gewährleistet wurde.

Die blühende Gemeinde ist eine großartige Alternative zum Leben in der Metropolregion Toronto und erfreut sich wachsender Popularität bei Pendlern. Die Bevölkerung von Shelburne setzt sich aus 5.850 Einwohnern und den jährlichen Besuchern zusammen, die zum jährlichen Canadian Championship Fiddling Contest kommen.

Herausforderung

Shelburne hat kein Oberflächenwasser, deshalb erhalten Bürger und Unternehmen Wasser aus vier Brunnen. Als die Gemeinde wuchs, stieg auch der Wasserbedarf. Als der Spitzenwasserverbrauch zur Norm wurde, erkannte die Stadt die Notwendigkeit für eine Aktualisierung der Wasserinfrastruktur, damit sie die Wassermenge pro Kopf reduzieren und für Umweltschonung durch die Reduzierung des Wasserverbrauchs und für eine gerechte, einheitliche Abrechnung für ihren wachsenden Kundenstamm sorgen konnte.

Angesichts ihrer wachsenden Bevölkerung und Ziele begann Shelburne mit der Evaluierung der Anforderungen und Erwartungen für ein neues Zählersystem für die Stadt. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Shelburne den Großteil der Privatkunden nicht mit Zählern ausgestattet und verwendete ein Zählerablesungssystem mit Touch Panel für gewerbliche Kunden, bei dem die Ableser jeden Zähler aufsuchen und die Rechnungsinformationen manuell aufzeichnen mussten. Zusätzlich zu den Kosten und Umweltauswirkungen der manuellen Zählerauslesungen wurden gewerbliche Kunden auf zweimonatiger Basis abgerechnet, so dass es schwierig war, bei der Suche nach Systemleckage proaktiv vorzugehen.

Shelburne begann sofort die Annahme von Angeboten für alle Arten von Messsystemen, einschließlich Walk-by-, Drive-by-, Fixed-Base- und Hybridsystemen. Shelburne suchte schließlich eine Technologie-Lösung, die die Gemeinkosten nicht erhöhen oder die IT-Abteilung oder die Gemeinde belasten würde.

Lösung

Shelburne evaluierte viele verschiedene Arten von Messsystemen, bevor man sich letztendlich die Auswahl für Aquasense™ von Sensus entschied, ein intelligentes End-to-End-Wassernetzwerk, das FlexNet™ Advanced Metering Infrastructure (AMI), Haushaltszähler und OMNI™ gewerbliche Zähler enthält. Sensus bot eine schlüsselfertige Lösung mit Technologien, die die Erwartungen von Shelburne und den Bürgern erfüllte.

Das Sensus FLEXnet® System ist ein Punkt-zu-Mehrpunkt-Netzwerk, das über ein dediziertes, von Industry Canada lizenziertes Spektrum kommuniziert, das einen übersichtlichen, sicheren Pfad für Übertragungen garantiert. Dieses einzelne Netzwerksystem weist mehrere Kanäle des Spektrums zu und unterstützt damit alle aktuellen und zukünftigen Anforderungen für Wasserzähler von Shelburne. Durch Bereitstellung eines einzelnen Kommunikationswegs erfüllte das Sensus FlexNet-System sowohl den unmittelbaren Bedarf von Shelburne und schützte gleichzeitig die Investitionen durch Unterstützung künftiger Erweiterungen des Programms. Angesichts der begrenzten IT-Kapazitäten Shelburnes wurde die Auslagerung der Systemüberwachung beschlossen und man ermöglichte somit eine minimale Belastung der Ressourcen der IT-Abteilung, während die Vorteile der vom System bereitgestellten Informationen genutzt werden konnten.

Shelburne installierte die Aquasense-Lösung mit einer Kommunikations-Basisstation, 2.000 Smartpoints ™ – dem Kommunikationsgerät, das an aktuelle Hauswasserzähler angebracht ist – und mehreren kommerziellen OMNI-Wasserzählern. Mit Aquasense erhält Shelburne häufigere Rechnungsinformationen, Lecksuchfähigkeiten und die Übersicht darüber, wann und wo das städtische Wasser verbraucht wurde. Durch genaue Abrechnungsinformationen werden Bewohner von Shelburne ermutigt, intelligente Verbraucher zu sein und eine aktive Rolle bei der Sicherung der verlässlichen Wasserversorgung ihrer wachsenden Gemeinschaft zu spielen.

Ergebnisse

Die Implementierung eines intelligenten Wassernetzwerks hat Shelburne in die Lage versetzt, die derzeitige Kundenbasis besser zu bedienen und den Wasserzugang für die wachsende Bevölkerung sicherzustellen. Seit der Installation des Kommunikationsnetzes und der intelligenten Zähler hat Shelburne eine signifikante Abnahme des Wasserverbrauchs verzeichnet, da die Stadt ihren Kunden Einblick in ihren individuellen Wasserverbrauch und in die Wasserrechnungen ermöglichte, die diesen Verbrauch widerspiegeln. Vor der Auswahl von Aquasense hatte Shelburne regelmäßig einen Spitzenwasserverbrauch erreicht. Durch die Befähigung der Kunden und ordnungsgemäße Abrechnung hat Shelburne mehr Wasser verfügbar gemacht und bereitete sich auf das erwartete Bevölkerungswachstum vor.

Die Stadt Shelburne und ihre Kunden profitieren auch von der Echtzeit-Zählerablesung, die den Wasserschutz durch Leckerkennung ermöglichen und da die Shelburne-Kundendienstmitarbeiter Fragen in Bezug auf den Wasserverbrauch schnell beantworten können. Aufgrund dieser Implementierung kann Shelburne Leckagen sofort erkennen und die Kunden alarmieren, wodurch Zeit und Geld gespart werden, die früher für die Abwicklung von Kundenanfragen über die Wassernutzung aufgewandt wurden.

Zusätzlich zu den Erwartungen hinsichtlich des Systems und der Zähler hatte Shelburne Erwartungen hinsichtlich der Anwendung des Systems, einschließlich einer schlüsselfertigen Lösung, die eine schnelle Umsetzung gewährleisten würde, um die Voraussetzungen für den Infrastrukturzuschuss der Regierung zu erfüllen, den Shelburne für das System erhalten hatte. Sensus konnte dies alles bereitstellen, einschließlich einer kompletten Lieferung und Installation des gesamten Systems und einer Schulung für die Mitarbeiter des Versorgungsunternehmens für die Aktivierungsanlage. Shelburne sah auch minimale Unannehmlichkeiten für Kunden während der Implementierung vor. Dies wurde erreicht, da Shelburne lediglich Anfragen von weniger als fünf Prozent der Kunden erhielt, von denen die meisten gebührenbezogen waren.

Mit zunehmender Erfahrung mit dem intelligenten AquaSense-Wassernetzwerk freut sich Shelburne auf die fortgesetzten Vorteile, die diese Technologien der Stadt bringen werden. Während die Stadt Shelburne weiterhin die finanziellen Vorteile des Systems, einschließlich geringerer Betriebskosten, erntet, erwägt sie auch die Fähigkeit des FlexNet Kommunikationsnetzwerks, sowohl Wasser- als auch Beleuchtungssysteme einzubinden, um die Kontrolle über die Straßenbeleuchtung zu aktivieren und langfristig Kosten zu reduzieren, was auch unter die Zuständigkeit des Versorgungsbetriebes fällt. Durch diese und andere Anwendungen wird Shelburne weiterhin die langfristigen Vorteile erkunden, die dieses System der Stadt in Süd-Ontario und ihren Bewohner bieten kann.

PDF herunterladen

Kontaktaufnahme

Haben Sie Fragen? Unsere erfahrenen Mitarbeiter können Ihnen helfen, die Antworten zu finden. Klicken Sie unten, um uns zu kontaktieren oder eine Dienststelle in Ihrer Nähe zu finden.

Kontaktaufnahme

Please select your preferred language:

English Deutsch Français 日本語 Español 简体中文